NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-2 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Vegan unterwegs: Wie Ihr die Hürde meistert

shutterstock_215380597
Mit der richtigen Vorbereitung z.B. Snacks to go sind Veganer nicht auf vegane Restaurants angewiesen und werden trotzdem satt.

Solange man selbst einkaufen geht und seine Speisen auch selbst zubereitet, ist vegane Ernährung zwar eine Herausforderung, doch eigentlich kein Problem. Sich allerdings unterwegs vegan zu ernähren, erweist sich insbesondere für Neulinge oft als sehr schwierig. Zugegeben, nicht ganz einfach, doch keines Falls unmöglich. Wir haben etwas recherchiert und bei ein paar alten Hasen nachgefragt, wie sie diese Hürde erfolgreich meistern.

In Restaurants

Der Trend zur vegetarischen und veganen Küche lässt immer mehr grüne Gastronomie und Snackbars aufleben. Informiert Euch über das Internet nach Restaurants in Eurer Stadt (z. B. www.deutschlandistvegan.de oder www.vegetarisch-ausgehen.de). In der asiatischen, arabischen oder auch italienischen Küche finden sich oft „rein zufällige“ grüne Gerichte auf der Karte. Achtung: In Soßen oder Nudeln verstecken sich oft tierische Zutaten. Daher einfach nachfragen und nicht davor scheuen, Sonderwünsche abzuschicken wie bestimmte Zutaten einfach wegzulassen. Der Gast ist König!

Einladung bei Freunden und Bekannten

Die einfachste und zuvorkommendste Variante ist, einfach anzubieten etwas mitzubringen. Gibt es ein Buffet, bietet sich dies besonders an. Steht das Menü schon fest, bittet den Gastgeber, eine vegane Kleinigkeit für Euch zuzubereiten. Veganer sind aus Erfahrung genügsam und geben sich auch mit wenig zufrieden: Hauptsache vegan, oder? ;-)

In Kantinen und Mensen

Hier ist es wohl mit am schwierigsten, auch wenn sich langsam ein Trend feststellen lässt. Langfristig gesehen ist es wichtig mitzuhelfen, das Angebot auszubauen. Zeigt Initiative und gebt der zuständigen Küche Anregungen. In der Regel werden diese gerne entgegengenommen. Solange haltet Ihr Euch am besten an die Salatbar, dort seid Ihr am sichersten. Dressings (außer Euch genügt Essig & Öl), Beilagen wie marinierter Tofu und vegane Brötchen sowie Nüsse und Keimlinge zum Aufpeppen einfach von zu Hause mitnehmen.

Snacks to go

Bereitet zu Hause Sandwiches vor, das geht einfach und schnell. Die Auswahl an veganen Brotaufstrichen und sonstigen Zutaten ist riesig. Tolle Rezepte im Internet: www.leckeresinvegan.de oder www.eatsmarter.de. Nüsse und Trockenobst solltet Ihr immer in der Tasche haben, gibt schnell Energie und ist zudem gut für die Nerven! Smoothies zu Hause vormixen und in der Trinkbottle mitnehmen. Gesünder geht es kaum! Und wenn Euch im Supermarkt der Heißhunger packt: Mr. Tom Riegel und Mannerschnitten sind vegan! (Mehr Produkte auf www.peta2.de)