Blog Rechnungskauf | Rechnungskauf | 24 Stunden Express Lieferung | Produkte bis 80% reduziert | kostenlose Beratung unter 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Ungemütlich? Tipps für mehr Behaglichkeit

shutterstock_133777256
Das Schlafzimmer sollte immer eine gewisse Ruhe ausstrahlen und nicht zu voll gestellt werden. Einzelne Dekoartikel reichen aus.

Um im eigenen kleinen Heim eine gemütliche Atmosphäre und mehr Behaglichkeit einziehen zu lassen, muss nicht in eine neue Wohnungseinrichtung investiert werden. Oft reichen schon ein paar kleinen Tipps und Tricks hier und dort, die den vier Wänden das gewisse Upgrade verpassen.

Der Raum wirkt kahl

Leere, kahle Räume werden mit Deko oder einzelnen Möbelstücken schnell gemütlicher. Vor allem Vintagestücke versprühen einen besonderen Charme. Auch Teppiche, insbesondere aus Langflor und Schaffelle sowie samtige Vorhänge und Wandbehänge sorgen für mehr Wohnlichkeit. Geschmacksache und Trend zugleich: Fototapeten, für tolle Effekte mit großer Wirkung.

Zu voll und beengend

Dass Räume drückend wirken, passiert oft bei kleinen Räumen. Hier heißt es funktional denken und Ordnung halten, vor allem was den Stauraum angeht. Inspirieren kann man sich hier gut bei Ikea! Seid kreativ: Zum Beispiel ist ein buntes Bücherregal gleich viel ansehnlicher, wenn die Buchrücken nach innen gekehrt werden.

Das Schlafzimmer als Ruhepol

Viele neigen dazu, ihr Schlafzimmer zur Abstellkammer umzufunktionieren á la rein damit und Türe zu. Ganz falsch, denn gerade hier sollte Ruhe einkehren! Mit elektrischem Licht sparen: Dimmer und mehrere Lichtquellen, wie Steh- und Salzlampen oder sogar Kerzen zaubern sofort Behaglichkeit.

Bad & Küche

Putzutensilien verstecken, die verderben sofort den Anblick. Verstaut sie in dekorativen Kisten, wenn Ihr keine Abstellkammer habt. Dagegen wirken hochwertige Küchenutensilien oft schon alleine dekorativ und dürfen die Küche gerne zieren. Alten Küchenschränken kann man mit selbstklebenden Möbelfolien im Handumdrehen upgraden.

Deko

Deko muss zum Raumbild passen, also nicht einfach draufloskaufen. Macht Euch Gedanken! Naturdeko strahlt immer Wärme aus. DIY: Äste und Tannenzapfen aus dem Wald werden weiß bemalt zu stylischer Deko. Hängt Bilder und alte Rahmen an leere Wände. Neu müsst Ihr die nicht immer kaufen, Fotokopien aus Magazinen und Flohmarktfunde erfüllen mehr als ihren Zweck.