Blog Rechnungskauf | Rechnungskauf | 24 Stunden Express Lieferung | Produkte bis 80% reduziert | kostenlose Beratung unter 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

UGG-Boots forever: IN oder OUT?

shutterstock_42261070

Die große Streitfrage beschäftigt die Fashionwelt wohl jedes Jahr aufs Neue: Sind UGG-Boots nun IN oder OUT? Ganz einig werden sich da die Modegeister wohl nie, denn die Fellboots werden genauso gedissed wie geliebt. Inzwischen sogar als Winter-Flipflops bezeichnet, sieht es wohl eher danach aus, als dass sie unsere Füße noch viele Winter lang wärmen. Eine kleine Hommage an die bequemsten Schuhe aller Zeiten.

10 Jahre ist es nun her, seit Kate Moss (wer sonst) die australischen Fellboots zum Kultobjekt machte. Mit Röhrenjeans und beigefarbenen UGGs sorgte sie erstmals für heiße Diskussionen. Die eine Fraktion, vor allem männlichen Geschlechts, schimpfte sie als hässlich und gaben ihnen noch viele andere unschöne Namen. Doch, dass Männer uns am allerliebsten in High Heels sehen, ist nichts Neues. Wohl deswegen war es allen Fashionistas auch egal, dass sie ihre Boy-Friends weiterhin dissten, und blieben ihren inzwischen heiß geliebten Fellboots treu. Doch auch unter den Frauen gab es einige, die den Stiefeln zuerst nichts abgewinnen konnten. Doch als auch immer mehr Stars und Fashiongirls hartnäckig in ihre Lammfellstiefel schlüpften, befand langsam auch der Rest der Modewelt Gefallen an dem neuen Look. Und in Kürze waren UGGs supercool und einer der angesagtesten Wintertrends in den letzten Jahren. Dass die Treter ultrabequem sind, war mit Sicherheit auch ein Grund, warum plötzlich jede mindestens ein Paar zu Hause hatte. Selbst unter Männern fasste der Trend Fuß. Stars wie Leonardo di Caprio und Brad Pitt kamen in den Genuss kuschelwarmer Füße. Doch, irgendwie sehen die Boots an Männern nicht ganz so cool und hip aus. Deswegen hat der Trend hier auch nicht lange überdauert. Ganz anders bei den Frauenkollektionen. Jedes Jahr tauchten neue Modelle auf: hoher Schaft, kurzer Schaft; Glattleder, Wildleder und Strick; schwarz, braun und bunt, Glitter und Glam - bald war es mit einem Paar nicht mehr getan. Selbst bei eBay war es schwer, Secondhand-Schnäppchen zu ergattern - und das bis heute. UGG Australia wurde 1978 in California gegründet und verkauft mittlerweile auch andere Produkte, wie Handtaschen und Menswear. Die klassischen Boots sind allerdings Dauerkassenschlager und sorgen weiterhin für steigende Umsätze. Die Erklärung ist ganz einfach, denn, zur kalten Jahreszeit in warmen, kuschelweichen und bequemen UGGs zu stecken, ist und bleibt ultrabequem. Das hat dann irgendwann nichts mehr mit einem Trend zu tun. Eben. Deswegen auch Winter-Flipflops. Egal wie sehr sie weiterhin "gehated" werden und immer wieder aufs Neue in die OUT-Schublade verbannt werden, es gibt Dinge in der Modewelt, die niemand stoppen kann. Das weiß auch Modepsychologin Dawnn Karen. Zum Glück.