NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-3 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Trends für kalte Tage: Wintermode 2014/2015

shutterstock_185123375

Die Ideen gehen nie aus, auch nicht in diesem Winter. Lagerfeld, Chanel & Co haben wieder für leuchtend große Augen auf den Schauen gesorgt: Opulent, sehr rot und wer hätte es geahnt, die vergangenen Jahrzehnte mischen mal wieder kräftig mit. Ein besonderes Augenmerk gilt den Sixties á la Blockabsatz und Open-Art. Die wichtigsten Trends für die kalten Tage für euch im Überblick.

Das Cape - Check mal die Lagen!

Wer auf Lagenlook steht, darf sich freuen. Der Cape, seit Gossip Girl nie richtig weg gewesen, hat die Laufstege erobert. Nein, überrollt! Ultrabequem, denn das Cape schluckt alles: Strickpulli & Co und mehrere Schichten? Kein Problem! Die Minusgrade dürfen kommen! Raffiniert: Edem und Sportmax entwarfen Capes mit Schal und übergroßem Rollkragen. Was die Farben und Styles angeht, ist diesmal wirklich für jeden etwas dabei, von uni über Stickereien bis hin zur Trenchcoat-Version. Dazwischen Muster in wildem Leo, britischem Karo und 60er-Retro. Noch Wünsche offen?!

Steppnähte everywhere: Jacken, Westen, Tops & Co

Frieren muss diesen Winter keiner mehr. Praktisch und sportlich ziert die Steppnaht nicht nur Jacken und Westen, nein, die Designer schreckten selbst vor Tops und Hosen nicht zurück. Elegant oder Oversize, futuristisch schrill oder klassisch schwarz. Und Muster natürlich, blumig oder Patchwork made by Fendi. Und auch hier, an Auswahl mangelt es sicher nicht. Ganz neu: Lederjacken mit Steppnähten.

Nie mehr Halsweh - Rollkragenpullover, Schals und Tücher

Das In-Teil in diesem Winter: der Rollkragenpulli. Als schwarzer Klassiker, edel mit Spitze, verspielte Stickereien oder meliert und casual, die Designer gaben einfach alles. Der Renner: Rollkragen á la sophisticated zum Kostüm oder elegant-sportlich zur Jogginghose. Gesichtet wurden die Modelle in schwarz, meliert, mit Spitze oder bestickt. Ob klassisch, casual oder edel, für jede Kombi findet ihr den Richtigen. Es soll ja Menschen geben, die fast allergisch auf Rollis reagieren. Kratzig, zu warm, zu eng, ... Egal! Selbst an diese hat die Modewelt gedacht: Et voilà, die Halstücher sind wieder da! Kuschelig in Kaschmir, sporty-cool in Niki, spießig-hip in Seide oder als Hingucker mit auffälligen Prints - hier dürfen die Retroherzen wieder höher schlagen. Extravagant: Oversize und Halstücher als Undercover- Pali-Tuch, gesichtet bei Marc by Marc Jacobs.

Trendfarben: Rot, Blau und Pastell

Neben kalten Pastelltönen und intensivem Blau sieht man in diesem Winter überall Rot. In allen Abstufungen ist die Signalfarbe auf den Laufstegen unterwegs. Für Insider: Weinrot nennt sich neuerdings Sangria. Für den Alltag empfiehlt es sich, nicht all zu sehr das Rot rauszulassen. Ein Fashionteil, z.B. Jacke oder Mantel, reicht. Die Glamour empfiehlt die Kombination mit Schwarz, Weiß oder unserem Fav: Nude.