Blog Rechnungskauf | Rechnungskauf | 24 Stunden Express Lieferung | Produkte bis 80% reduziert | kostenlose Beratung unter 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Stars als Prints: Statement oder Trend?

ElizabethBankns_Instagram
Promi-Prints als Fashionteil.

Vor 3 Wochen postete die amerikanische Schauspielerin und Regisseurin Elizabeth Banks ein Bild auf Instagram und zeigte sich im Bett mit Frauenliebling Ryan Gossling. Allerdings nicht so, wie Ihr jetzt denkt - absolut jugendfrei schlüpfte sie in eine Leggins, die von oben bis unten mit dem süßen Hollywoodstar bedruckt war. Ziemlich cool! Das finden auch Ihre Fans und bestätigten ihr Modestatement mit mittlerweile über 20.000 Likes. Und mit Sicherheit nicht nur wegen ihrer grandiosen Beine. Hot or not - das ist hier die Frage!

Stars tragen Stars

Promis als Aufdruck sind ja mal nichts Neues. Garantierter Effekt: Aufmerksamkeit! Rihanna zeigt Kate Moss als coolen Aufdruck auf ihrem Shirt, und Rita Ora lässt wissen, dass sie auf Cara Delevigne abfährt. Na wer auch nicht, das quatschige Model macht als T-Shirt-Print einiges her. Oder erinnern wir uns an Madonna und Britney, die sich gegenseitig auf ihren T-Shirts trugen. Genauso auch Justin Bieber und Tiffany Thiessen. Fast schon süß, wenn die Bewunderung auf solch einer Gegenseitigkeit beruht. Doch manche nutzen das Statement auch ganz anders: So präsentierte Internet-Star Perez Hilton, der durch seinen gleichnamigen Promi-Blog berühmt wurde, eine weinende Kim Kardashion als Oversize-Print auf seiner Brust. Ob dies Perez Bewunderung ausdrückt? Wohl weniger, denn bei ihm werden die Stars mit Vorliebe veräppelt. Wenn Stars Stars tragen, ist es meist mehr Statement als Mode. Also kein auflammender Trend. Stattdessen immer irgendwie auf dem Moderadar.

Promi-Prints als Fashionteil

Dass die Modeindustrie einen Trend daraus macht, ist natürlich gefundenes Fressen. Egal ob bereits vergraben oder quietschlebendig, finden wir immer wieder Prints von Legenden wie Marylin Monroe und Bob Marley und aktuellen Stars in den Kollektionen. So gehören Rihanna und Kate Moss nach wie vor zu den absoluten T-Shirt-Helden. Was Ihr daraus macht, der Mode folgt oder damit ein Statement setzt, bleibt Euch überlassen. Trend oder nicht, in fast allen Fällen kommt der oft fast trashige Look mit einer locker-leichten Coolness, die wir mögen. Nebst der Tatsache, dass Prints in Sachen Mode derzeit absolut angesagt sind. Deswegen bekommt der Look von uns gleich zwei Daumen hoch!

Celebrity-Prints shoppen

Nachshoppen könnt Ihr den Look edel als auch für wenig Geld. Topmodel Toni Garren inklusive Signatur gibt es über www.mytheresa.com in exklusiver Ausführung. Trend-Label Eleven Paris setzt dagegen auf mehr Trash: Die coole Cara Delevigne oder Fashion-Ikone und Skandal-Model Kate Moss mit einem gezeichneten Schnurrbart (Trend-Item!) als T-Shirt-Print könnt Ihr über Zalando shoppen. T-Shirts sind einer Fashionista zu Mainstream? Dann macht es wie Elizabeth Banks und zeigt Stars und Beine (über Etsy.com). Ryan Gossling ist dort übrigens nicht der einzige Vertreter. Wer „seinen“ Filmstar nirgends findet, bedruckt sich seine Klamotten einfach selbst. Mit Bügelbildern geht es ganz einfach und halten garantiert über die Saison. Und danach dürft Ihr Euch wieder neu verlieben!;-)