Blog Rechnungskauf | Rechnungskauf | 24 Stunden Express Lieferung | Produkte bis 80% reduziert | kostenlose Beratung unter 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Sommer-Teint: Bräunungspuder und Bronzer

shutterstock_36191137
Bräunungspuder zaubrt einen frischen Teint auf Euer Gesicht.

Bräunungspuder bekommt im Frühjahr wieder große Bedeutung. Er zaubert einen frischen Teint, mildert Fältchen und kleine Linien und verleiht dem Gesicht eine jugendliche Ausstrahlung von sonnengebräunter Haut. Wir geben euch wertvolle Tipps zur Farbwahl und zur richtigen Anwendung und stellen Euch neue Produkte vor.

Puder anstatt Selbstbräuner

Selbstbräuner enthalten den Wirkstoff Dihydroxyaceton (DHA), welcher die obere Hautschicht bräunlich gelb verfärbt und sogar bis zu mehreren Tagen hält. Unerwünschte Nebenwirkungen wie ein Abfärben auf Kleidungsstücke und Fleckenbildung auf der Haut sowohl als auch eine vorher nicht abzusehende Intensität der Bräune schrecken manche Frauen ab. Bräunungspuder wirken dagegen nur überdeckend, wie ein Make-up, und verleihen bis zum nächsten Waschgang eine zarte Urlaubsbräune. Eine lichtreflektierende Pigmentierung mildert Fältchen und sorgt für einen strahlenden Teint.

Bräunungspuder richtig auftragen

Der Puder wird auf Nasenrücken, Wangenknochen, Stirn und Dekolleté aufgetragen. Also die Stellen, welche die Sonne am schnellsten erreicht. Dass das Ergebnis natürlich „unsichtbar“ ausfällt, ist es wichtig, das Gesicht nicht mit dem Puder zuzuklatschen. Zuerst wird der Pinsel am Handrücken abgeklopft und dann in das Pudertöpfchen getupft. Zuviel Farbe kann am Handrücken abgeklopft werden. Dann wird das Gesicht, von Stirn bis zur Schläfe bestäubt. Es folgen Wangen, Nase und Kinn. Am besten eignet sich ein großer weicher Pinsel.

Die richtige Farbwahl

Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Bräunungspuder, so dass es für jeden Teint den passenden Puder gibt. Terrakottanuancen sind für helle Hauttypen zu dunkel und zu rotstichig. Für diese eignen sich Lightversionen und Bronzer mit Schimmerperlen. Testet die Produkte auf dem Handrücken, und zwar von dunkel nach hell, bis Ihr den richtigen Farbton getroffen habt. Bronzer, die sich für alle Hauttypen eignen, funktionieren auch prima als Rouge oder Lidschatten. Summer-Feeling pur!

Puder und Bronzer: Produktempfehlungen

Der „Bronzing Powder Compact“ von Artdeco in vier Farbschattierungen verleiht einen natürlichen Sommerteint. Mit einer hellen und dunklen Abstufung, welche als Rouge und zur Modellierung dient, ist er ein wahres Multitalent. Für helle Hauttypen: Nr. 8 „Mediterranean Summer“. Der „Terracotta Light Puder“ von Guerlein, ebenfalls in vier Farbtönen, macht einen besonders strahlenden Teint dank seiner Perlmutteffekte. Die Farbe Nr. 2 „Blondes“ ist perfekt für helle Typen mit hellem Haar. Mattierend und deckend mit Lichtschutz und Anti-Aging-Effekt in einer sommerlichen Puderdose schenkt der „Sun Protective Compact Foundation SPF 30“ von Shiseido bei normaler Haut ein bezauberndes Sommergesicht.