NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-2 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Samtpfötchen: Tipps für die Fußpflege Zuhause

shutterstock_126938195
Schöne, gepflegte Füße sind nicht nur im Sommer ein Hingucker.

Unsere Füße gehören mit zu den wichtigsten Körperteilen. Denn sie tragen uns durchs Leben und schultern tagtäglich unser ganzes Gewicht. Umso mehr haben sie es verdient, regelmäßig gehegt und gepflegt zu werden. Und so geht's!

    Eine Pediküre zu Hause ersetzt zwar keine professionelle Fußpflege, sollte aber dennoch regelmäßig vorgenommen werden. Diese Schritte solltest Du dabei befolgen:  
  1. Reinigung: Eine Pediküre beginnt man am Besten mit einem Fußbad. Es bereitet Haut und Nägel optimal auf die bevorstehende Fußbehandlung vor.
  2. Hornhaut entfernen: Mit einem Bimsstein oder einer Hornhautfeile wird unansehnliche Hornhaut an den Fersen, den Fußballen und den Zehen entfernt.
  3. Nägel kürzen: Mit einer Nagelschere oder einem Nagelknipser werden die Zehennägel gekürzt. Vorsicht: An den Seiten darf dabei nicht zu tief eingeschnitten werden.
  4. Feilen: Anschließend werden die Nägel gerade gefeilt und die Nagelhaut mit einem Rosenholzstäbchen entfernt.
  5. Lackieren: Erst jetzt können die Zehennägel lackiert werden.
  6. Eincremen: Für geschmeidig schöne Füße werden die Füße abschließend mit einer reichhaltigen Fußcreme verwöhnt.