NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-3 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

S.O.S. Das Nagelbett hat sich entzündet!

shutterstock_252819199
Hausmittel und Kamille helfen, damit Nägel nach einer Nagelhautentzündung wieder gepflegt aussehen.

Eine Nagelbettentzündung kann mitunter sehr schmerzhaft sein und im schlimmsten Fall dauerhafte Schäden am Nagelbett verursachen. Zeigen sich erste Symptome, ist es wichtig, sofort Maßnahmen zu ergreifen, damit die Entzündung schnell wieder abheilen kann.

Wie kann sich das Nagelbett entzünden?

Wenn die Nagelhaut oder das Nagelbett verletzt wird, haben Erreger freie Bahn. Heilt die Verletzung nicht ab, kann es mit dem Eindringen der Bakterien zu einer Entzündung kommen. Ihr erkennt es daran, dass sich die Verletzung rötet. Schreitet die Entzündung fort, schwillt der Nagelwall an und errötet ebenfalls. Deshalb sollte die empfindliche Nagelhaut auch niemals geschnitten werden. Verwendet immer ein Rosenholzstäbchen um es zurückzuschieben, da das Schneiden oder andere scharfe, spitze Gegenstände oft zu Verletzungen führen.

Was tun, wenn die Nagelhaut oder das Nagelbett verletzt ist?

In beiden Fällen solltet Ihr sofort handeln. Als Hausmittel haben sich Kamillenbäder bewährt. Noch im Anfangsstadium solltet Ihr zusätzlich eine entzündungshemmende Salbe verwenden, so dass sich eine Entzündung erst gar nicht ausbreiten kann. Betaisadona Salbe aus de Apotheke hilft sehr gut. Ihr müsst allerdings ein Pflaster oder einen kleinen Verband umlegen, denn die braunrötliche Salbe färbt auf Kleidung und alles andere ab.

Wenn es sich dann doch entzündet hat ...

Ist der Nagelwall bereits leicht geschwollen und rot, spürt Ihr vielleicht schon einen leicht pochenden Schmerz. Dann helfen Salben, welche die Entzündung herausziehen - sogenannte Zug- oder Ziehsalben. Gleichzeitig wirken sie schmerzberuhigend: die grüne ilon Abzess-Salbe als Light-Version oder die stärkere, schwarze Zugsalbe aus Ölschiefer. In der Apotheke werdet Ihr gut beraten, welche der beiden Salben für Euch die richtige ist. Wie die Betaisadona Salbe färben beide ab, so dass Ihr ein Pflaster oder einen kleinen Verband verwenden müsst.

Die Entzündung heilt nicht ab ...

Heilt sie Entzündung innerhalb kürzester Zeit nicht ab, solltet Ihr unbedingt Euren Hausarzt aufsuchen, um ein spezielles Medikament zu bekommen. Denn wenn die Entzündung erst mal chronisch wird, ist sie sehr schwer wegzubekommen und kann sogar bis auf den Knochen gehen. Im schlimmsten Fall wird das Nagelbett dauerhaft verletzt, was einen kaputten Nagel nach sich zieht. Deshalb solltet Ihr für schöne Fingernägel immer auf eine richtige und professionelle Maniküre achten, und jede noch so kleine Verletzung sofort angemessen versorgen.