Blog Rechnungskauf | Rechnungskauf | 24 Stunden Express Lieferung | Produkte bis 80% reduziert | kostenlose Beratung unter 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Null Fett, null Kalorien: Mit Konjac-Nudeln zur Traumfigur

shutterstock_93539470
Weniger als 10 Kalorien pro 100 Gramm liefert die Konjac-Nudel.

Die Konjac-Nudel (oder japanisch „Shirataki“ Nudel) mausert sich zum neuen Trend. Denn in Sachen bewusster Ernährung und Abnehmen ist das japanische Wurzelerzeugnis eine geniale Bereicherung im Speiseplan. Null Fett, keine Kohlenhydrate - ein Traum für alle Nudel-Fans. Denn Nudelgerichte machen fortan nicht mehr dick!

Fake Nudel: Die Konjac-Nudel

Fake, weil die asiatische Nudel eigentlich gar keine Nudel ist. Die durchsichtige, weißlich schimmernde Nudel wird aus der Konjac-Wurzel gewonnen, ist geschmacklich neutral und von einer weichen, geleeartigen Konsistenz ähnlich den Glasnudeln. In Asien kennt und genießt man diese bekömmliche Beilage bereits seit über 2000 Jahren.

Mit dem Nudelwunder zur Traumfigur

Weniger als 10 Kalorien pro 100 Gramm liefert die Konjac-Nudel und ist dabei frei von Kohlenhydraten. Ab sofort können wir das Nudelwunder ohne Reue zum Abendessen verputzen und müssen auch keine Heißhungerattacken wie bei Fabrikaten aus Getreide fürchten. Denn ohne Kohlenhydrate kann der Blutzuckerspiegel nicht ansteigen und folglich auch nicht abfallen, was mitunter die gemeinen Essanfälle verursacht. Die Wurzel ist extrem reich an Ballaststoffen und hält daher sehr lange satt. 100 Gramm stellen Euren Magen für mehrere Stunden zufrieden. Darüber hinaus fungieren sie sogar noch als Appetitzügler! Ein weiterer Special-Effekt: Die spezielle Ballaststoffkombination in der Nudel drosselt die Fettaufnahme im Körper, so dass Fette aus anderen Nahrungsmitteln zu einem gewissen Teil erst gar nicht aufgenommen werden.

Konjac-Nudeln sind gesund

Doch nicht nur weil sie das Kalorienkonto drosseln, sind Konjac-Nudeln so beliebt. Sie sind basisch und wirken daher regulierend bei Übersäuerung. Auch dass sie bei Darmträgheit durch die vielen Ballaststoffe die Verdauung anregen, machen sie in einem bewussten Ernährungskonzept sehr interessant. In der Umkehr können sie allerdings auch Bauchweh und Durchfall verursachen, weshalb Ihr Euch an die 100 Gramm pro Mahlzeit halten solltet.

Zubereitung: So einfach wie Nudeln

Die Zubereitung ist ganz ähnlich wie bei Nudeln, nur dass sich die Kochzeit auf ein bis zwei Minuten verkürzt wird. Praktisch, gerade für ganz Eilige. Passen tut sie zu allen Nudelgerichten und Asiapfannen sowie zu Gemüse, Fisch und Fleisch. Dass die eigentlich geschmacksneutralen Nudeln den Geschmack des Gerichts oder der Soße annehmen, lässt man sie am besten kurz in dem Beigericht ziehen. Wer keinen Asiashop in der Nähe hat, kann die Nudeln in allen Variationen und sogar als Reis über konjak-shop.com bestellen.