Blog Rechnungskauf | Rechnungskauf | 24 Stunden Express Lieferung | Produkte bis 80% reduziert | kostenlose Beratung unter 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Nordic Diät: Gesund abnehmen mit Fisch und Gemüse

shutterstock_239095984
Die Nordic Diät stammt aus Skandinavien und bedient sich saisonaler Lebensmittel wie Fisch.

Wenn wir Diät machen, sollte der Gesundheitsfaktor immer an erster Stelle stehen. Die Nordic Diät scheint diesen zu 100 % zu besitzen: Durch sättigende, regionale und saisonale Mahlzeiten sowie durch gesunde und natürliche Zutaten wird der Körper auf gesunde Weise entschlackt und der Jo-Jo-Effekt bleibt aus.

Was steckt dahinter?

Die Nordic Diät stammt aus Skandinavien und bedient sich saisonaler Lebensmittel, die dort verfügbar sind: Fisch, Muscheln, Beeren, Kohlsorten, Wurzelgemüse, Hülsenfrüchte, frische Kräuter, Kartoffeln, Wildkräuter, Algen, Pilze und Nüsse. Fleisch nur in Maßen von freilaufenden Tieren. Salat und hochwertige Öle gehören ebenfalls auf den Speiseplan. Wichtig sind die schonende Zubereitung und der Verzehr von Rohkost. Verboten sind ungesunde Fertigkost sowie raffinierte Produkte wie weißer Zucker und weißes Mehl. Die nordische Alternative: Natursüße und vor allem dunkles Roggenbrot.

Satt mit kleineren Mengen

So gesund die Kost auch ist, zu viel von allem macht trotzdem dick. Deswegen gilt auch hier, die Kalorien im Auge zu behalten. Dank dem eiweißreichen Fisch und den Ballaststoffen aus Gemüse und Vollkorn muss man dennoch nicht hungern. Übrigens spielt es hier keine Rolle, wann die Mahlzeiten eingenommen werden. Allerdings schläft es sich mit vollem Magen schlecht. Deswegen die letzte Mahlzeit auf mindestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen legen.

Darum ist die Nordic Diät so gesund

Wie die Sueddeutsche.de berichtete, gab es Forschungen zur "Healthy Nordic Diet", die den gesundheitlichen Vorteil belegen. Neben dem Gewichtsverlust verringern sich Cholesterinwerte als auch der Blutdruck und der Insulinspiegel wird positiv beeinflusst. Durch die schonende Zubereitung und der Verzehr von Rohkost garantiert eine optimale Versorgung an Vitaminen und Nährstoffen.

Rezepte: Seid erfinderisch

Leider gibt es so gut wie keine deutschsprachigen Rezeptbände nach der nordischen Methode. Wer sich dafür interessiert, kann im Internet nach Rezepten suchen und diese - wenn nötig - abwandeln oder auch selbst in der Küche kreativ werden. Das Prinzip ist einfach! Tipp: Die aktuelle Februarausgabe der Zeitschrift „Myself“ enthält zum Thema leckere Rezepte für eine Woche Nordic Diät.