NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-3 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Neuer Bond-Streifen "Spectre": Christoph Waltz wird zum bösen Gegenspieler

Christoph-Waltz
Christoph Waltz wird der neue Gegenspieler von James Bond 007.
 

Bond Fans mussten sich lange gedulden, doch nun ist sie endlich raus: Die Besetzungsliste für den neuen Actionstreifen mit dem Titel "Spectre". Neben Daniel Craig, der nun bereits zum vierten Mal den Agenten 007 mimt, wird Christoph Waltz als sein böser Gegenspieler zu sehen sein.

Der Österreicher galt schon länger als wahrscheinlicher Bond-Bösewicht. Auf einer Pressekonferenz in London wurde seine Rolle als Schurke "Oberhauser" nun offiziell bestätigt. Viel überraschender hingegen war die Vorstellung des neuen Bond-Girls. Die italienische Filmdiva Monica Bellucci wird in die Rolle der verführerischen Schönheit an Bonds Seite schlüpfen. Die 50-Jährige wird damit das älteste Bond-Girl aller Zeiten. Doch James Bond gibt sich natürlich nicht mit nur einem Bond-Girl zufrieden. Deshalb übernimmt die französische Schauspielerin Léa Seydoux ebenfalls die Rolle seiner hübschen Spielgefährtin. Die 29-jährige Seydoux hat unter anderem in "Grand Budapest Hotel" mitgespielt.

Gedreht wird auf der ganzen Welt 

Ebenfalls neu auf der Besetzungscouch ist Andrew Scott, der in "Spectre" einen Geheimdienstmitarbeiter spielt. Bekannt ist der Schauspieler als Sherlock Holmes' Erzfeind Dr. Moriarty aus der BBC-Reihe "Sherlock". Zudem wurde "Guardians of the Galaxy"-Star Dave Bautista verpflichtet. Drehstart für den mittlerweile 24. Teil der Agenten-Reihe ist der 8. Dezember. Gedreht wird unter anderem in Sölden in Österreich, wie die Produzenten in London mitteilten. Andere Drehorte sind demnach London, Rom, Tanger in Marokko und Mexiko City.