Blog Rechnungskauf | Rechnungskauf | 24 Stunden Express Lieferung | Produkte bis 80% reduziert | kostenlose Beratung unter 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Heino covert Heino: Der Rockopa veröffentlicht "Schwarz blüht der Enzian"

Heino_CoverBlackEnzian300
Auf seinem neuen Album "Schwarz blüht der Enzian" covert Heino sich selbst.
   

2013 veröffentlichte Heino das Album "Mit freundlichen Grüßen". Viel diskutiert und noch mehr verkauft. Das Cover-Album brach in kürzester Zeit Rekorde, stieg auf Platz 1 der Charts ein und verkaufte sich insgesamt weit über 250.000 Mal. Jetzt legt Heino mit einem neuen Album nach und covert diesmal einfach sich selbst.

  "Schwarz blüht der Enzian" heißt das neuste Machwerk des 75-Jährigen, der es sich erneut einfach gemacht hat. Auf seinem neuen Album verwertet er seine alten Hits und rockt zu Klassikern "La Paloma" , "Rosamunde" und selbstverständlich auch den "Enzian", der in der neuen Version nicht mehr blau, sondern schwarz blüht. Insgesamt finden sich auf dem neuen Album, das am 12. Dezember erscheint, 13 neu eingespielte Lieder.

Verstärkung aus dem Musikanten-Stadl

Doch Heino setzt noch einen drauf: Mit Deutschlands bekanntesten Volksmusik-Stars hat er eine Heavy-Metal-Band gegründet: Das volkstümliche Musik-Duo "Judith & Mel",  die "Wildecker Herzbuben", die Schlagerbarden Patrick Lindner und Stefan Mross sowie das Musik-Urgestein Gotthilf Fischer rocken mit ihm im Musikvideo zu "Schwarz blüht der Enzian" die Bühne.

Schlagerstars als Rock-Rebellen

Stefan Mross hat darin seine Trompete gegen eine E-Gitarre eingetauscht, die er, wie es sich für einen echten Rocker gehört, auf der Bühne zerschlägt. Auch Frontmann Heino gibt sich rebellisch und killt im Video eine weiße Taube. Die Wildecker Herzbuben mimen die Bodyguards in Lederkluft, die versuchen, die in die Jahre gekommene Fanmenge im Zaum zu halten. Alles in allem ein äußerst amüsantes Video, das beweist, dass Heino noch längst nicht zum alten Eisen gehört, sich selbst aber auch nicht allzu ernst zu nehmen scheint.