NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-3 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Falsche Wimpern: Get the Look!

shutterstock_155603348

Kaum etwas wirkt bei einer Frau so sexy und verführerisch wie dichte, lange Wimpern. Doch sind falsche Wimpern nicht jedermanns Sache. Dass die Dinger perfekt sitzen, und dann auch noch die ganze Partynacht über halten, bedarf es reichlich Übung. Auch strapaziert der Kleber die feinen Härchen und verursacht gerade bei häufiger Anwendung einen immer dünner werdenden Wimpernkranz. Lösung: gekonntes Schummeln. Wir verraten Euch, wie ihr in drei einfachen Stepps einen grandiosen Augenaufschlag á la Twiggy zaubert!

Schwung und Fülle

Zuallererst bringt ihr eure Wimpern mit Hilfe einer Wimpernzange in Form. Verteilt nun etwas Puder auf dem oberen und unteren Wimpernkranz. Am besten eignet sich Kompaktpuder, loser Puder funktioniert jedoch auch.

Richtig tuschen

Nun tragt ihr oben und unten zwei Schichten Wimperntusche auf. Lasst die erste Schicht drei bis fünf Minuten trocknen, bevor ihr eure Wimpern ein zweites Mal tuscht. Ansonsten besteht Klumpgefahr! Inzwischen gibt es eine Reihe Tuschen, die mit einem falschen Wimperneffekt werben. Durch ganz spezielle Bürsten verdichten und verlängern sie die Wimpern maximal. Oft reicht hier nur eine Schicht. Das müsst ihr einfach ausprobieren. Achtet unbedingt darauf, nicht nur vom Ansatz aufwärts zu tuschen, sondern bewegt das Bürstchen in schnellen, kurzen Bewegungen hin und her. Damit stellt ihr sicher, dass jede Wimper vollständig mit Tusche umhüllt ist.

Letztes Finish

Fast fertig! Benutzt die Spitze der Wimpernbürste um einzelne, noch dünne, Stellen nachzutuschen. Anti-Klump-Trick: Gerade beim letzten Stepp passiert es oft, dass einzelne Wimpern verkleben und sich Klümpchen bilden. Dagegen schafft flüssiger Eyeliner Abhilfe. Einzelne Wimpernhärchen lassen sich mit diesem kleinen Trick prima akzentuieren.