NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-2 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Entspannt entschlacken: Die Detox-Kur für zu Hause

shutterstock_170290010
Mit einer Detox-Kur wird der Körper entschlackt.

Die Feiertage über Ostern verleiten uns gerne zu kleinen und großen Schlemmereien: Vom Osterbrunch bis zu gefüllten Osternestern mit Schokohasen und gefüllten Eiern gibt es allerlei Versuchungen, denen wir nur ungern widerstehen. Da kommt eine Detox-Kur gerade recht, um den Körper im Anschluss zu entschlacken. Ohne viel Aufwand - wir verraten Euch wie.

Detox entschlackt und schenkt neue Energie

Detox reinigt von innen. Dass Fettpölsterchen schmelzen, ist ein netter Nebeneffekt. Eigentlich hilft das Programm Abgeschlagenheit und Müdigkeitserscheinungen zu vertreiben, und den Körper mit neuer Energie aufzuladen. Perfekt daher auch für alle, die unter klassischer Frühjahrsmüdigkeit leiden. Selbst bei Allergien, Kopfschmerzen, Kreislaufproblemen sowie bei fahlem Teint und stumpfem Haar kann Detox helfen. Gründe genug, um auch Eurem Körper einen kleinen Frühjahrsputz zu gönnen.

Detox: So einfach geht’s

Wer jetzt ein aufwendiges Programm oder ausgetüftelte Diätpläne erwartet, kann aufatmen. Detox funktioniert auch ganz einfach in der Do-it-yourself-Anwendung für zu Hause. Veranschlagt ein Wochenende oder auch eine Woche, in der Ihr detoxt. Verlängern könnt Ihr immer noch, wenn Ihr merkt, wie gut es Euch tut. Das Grundprinzip ist ganz einfach: Auf alles was stark übersäuert, wird während der Detox-Kur konsequent verzichtet. Das bedeutet im Klartext kein Fleisch, kein Käse, keine Milch, kein Weißmehl (Weizen) und keine Süßigkeiten (Zucker). Außerdem verboten: Alkohol, Kaffee und schwarzer oder grüner Tee. Als Morgen-Start-up gibt es stattdessen Matcha-Tee!

Darauf müsst Ihr außerdem achten

Wichtig ist, wie bei allen Entschlackungskuren, auf ausreichend Flüssigkeitszufuhr zu achten. Zwei Liter stilles Wasser oder Kräutertee am Tag sollten es sein! Alles, was Ihr zu Euch nehmt, solltet Ihr genießen, langsam und gut kauen. Wer richtig detoxt, nimmt sich auch Zeit für die Zubereitung - oder kauft zumindest gesund und biologisch ein, wenn Zeit Mangelware ist. Wem übrigens die Ideen ausgehen, findet im Internet genügend Rezeptideen (z. B. auf www.eatsmarter.de). Auch Smoothies sind ideal bei einer Detox-Kur und dabei super schnell zubereitet.

Detox-Prinzip: Bewusst Entgiften

Um das Entgiftungsprogramm rund zu machen, sind auch alle anderen Arten von Giften zu meiden. Darunter fällt auch Rauchen. Radikal aufhören verursacht Stress. Und Stress ist Gift pur. Fangt deshalb mit kleinen Schritten an. Wer seine Nikotinmenge reduziert, macht schon mal einen guten Anfang. Gönnt Euch dafür eine extra Portion Vitamine und vor allem Vitamin C. Zum Beispiel in Holundersaft ist das Vitamin und andere freie Radikalfänger geballt vorhanden. Tipp: Die Mikroalge Chlorella unterstützt den körpereigenen Entgiftungsprozess sehr wirkungsvoll, indem angesammelte Giftstoffe ausgeschieden werden (erhältlich über Apotheken und Reformhäuser).

Lasst es Euch gut gehen!

Alles, was Eurem Wohlbefinden dient, ist zu fördern. Dazu gehört Bewegung, ausreichend Schlaf sowie frische Luft - deswegen auch unbedingt regelmäßig lüften. Auch Wellness wie Massagen und Beautyprogramme sind herzlich willkommen, denn entspannt nimmt es sich leichter ab. Meditation und Workouts wie Yoga helfen dabei, den Appetit zu drosseln. Gerade am Anfang erfordert es meist etwas mehr Disziplin. Mit den Tagen hat sich Euer Körper dann jedoch schnell an die Umstellung gewöhnt, und es fällt Euch viel leichter. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Detoxen , wir werden es auf jeden Fall durchziehen, sobald die Osternester geplündert wurden;-)