NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-3 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Einfach & effektiv: die 8-Stunden-Diät

8stunden-diaet

Zügig und vor allem dauerhaft Gewicht verlieren, das verspricht die 8-Stunden-Diät. Und vor allem: kein Jo-Jo-Effekt, kein Hungern und kein spartanischer Verzicht. Hält man sich dann noch an die sechs wichtigsten Grundregeln, läuft die Fettverbrennung auf Hochtouren und ein Gewichtsverlust von bis zu fünf Kilo pro Woche ist möglich. Wir haben recherchiert und verraten Euch, was genau dahinter steckt.

Die Erfinder der 8-Stunden-Diät sind die zwei Amerikaner namens David Zinczenko und Peter Moore, die auch das gleichnamige Buch veröffentlichten. Die beiden sind mit ihrem Konzept mittlerweile weltweit bekannt und liest man all die Kundenrezessionen, sprechen diese für ersichtlichen Erfolg. Selbst eine US-amerikanische Studie des Beltsville Human Nutrition Research Centers kann beweisen: Wird die Nahrungsaufnahme zeitlich begrenzt, ist dies die beste Möglichkeit, um Pfunde purzeln zu lassen. Schuld an Übergewicht und dem ständigen Kampf mit den Kilos hat daher unsere 24-Stunden-Esskultur, die dem Körper keine Zeit für Entgiftung und Entschlackung lässt.

So funktioniert’s: die wichtigsten Basics

Bei der 8-Stunden-Diät geht es darum, wie der Name auch schon verrät, die Nahrungsaufnahme auf 8 Stunden am Tag zu begrenzen, in den verbleibenden 16 Stunden bleibt der Magen leer. Beginnt man also um 8 Uhr mit dem Frühstück, ist die letzte Mahlzeit um 16 Uhr erlaubt. Es folgt eine 16-stündige Pause, bis ihr euch dann wieder 8 Stunden lang ohne Reue satt essen könnt. Wer gerne spät isst oder am Abend zum Dinner verabredet ist, legt sein Frühstück einfach entsprechend nach hinten. Man kann das Ganze recht locker angehen, was so viel bedeutet, dass Ihr während der 8 Stunden essen dürft, was Ihr wollt. Natürlich sollt ihr keine unkontrollierten Orgien veranstalten, wobei auch zwischendurch kleine Sünden, wie ab und zu Fast Food & Co, verkraftbar sind. Möchte man jedoch schnellen und maximalen Erfolg, hält man sich an folgende sechs Grundregeln: 1. Auf Fast Food gänzlich verzichten. Außerdem solltet Ihr Süßigkeiten, Reis und Weißbrot meiden, denn diese verursachen Heißhunger und bremsen die Fettverbrennung. 2. Mindestens acht Minuten Sport am Tag, vorzugsweise nach dem Aufstehen, um den Stoffwechsel anzukurbeln. 3. Zwei Liter Wasser über den Tag verteilt, beschleunigen die Fettverbrennung und entschlacken. 4. Kaffee am Morgen ist förderlich (bringt den Energieumsatz in Schwung), nach 14 Uhr jedoch tabu. 5. Hochprozentiger Alkohol ist zu vermeiden, dennoch erlaubt die Diät bis zu einem Glas Wein am Tag. 6. Zu jeder Mahlzeit sollten zwei Sorten Powerfoods verzehrt werden. Dazu zählen Beeren, bunte Früchte, grünes Gemüse, Vollkornprodukte, mageres Fleisch, Nüsse, Milchprodukte und Hülsenfrüchte.

Fazit

Die 8-Stunden-Diät hat Wirkung, selbst wenn man sich nicht akribisch an die sechs Grundregeln hält. Man verliert an Gewicht oder hält dies fast spielend leicht, wenn man bereits bei seinem Idealgewicht angekommen ist. Deshalb ist diese Ernährungsweise auch für die dauerhafte Anwendung geeignet, da sie noch dazu unserer Gesundheit sehr entgegen kommt. Die Eingewöhnungszeit erfordert zu Beginn etwas Disziplin, wie bei fast jeder Diät, doch gewöhnt man sich recht schnell daran. Das Schöne an diesem Konzept ist, dass man wirklich satt wird und auch seinen Gelüsten folgen darf. Und vor allem, die 8-Stunden-Diät ist zu einhundert Prozent alltagstauglich.