NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-3 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Digitale Eifersucht: Facebook-Stoff sorgt für Beziehungszoff

shutterstock_140953558

Facebook ist die größte Plattform für soziale Kontakte weltweit. Fast irrwitzig ist dagegen das Ergebnis neuester Studien, die zeigen, welch negativen Einfluss Social Media auf Beziehungen ausübt. „Digitale Eifersucht“, als Auslöser für schwere Beziehungskrisen, ist inzwischen ein heiß diskutiertes Thema.

Wer kennt das nicht, man wird plötzlicher von richtiger Eifersucht gepackt, wenn eine neue Unbekannte in der Freundesliste des Partners auftaucht. Ungemütliches Ziehen in der Magengegend. Ähnlich ergeht es uns mit Fotos, welche die wilde Feierei vom Wochenende dokumentieren. (Inklusive „Lustig-war's-und-bis-zum-nächsten-Mal“-Kommentar der hübschen Blonden, die auch auf  den Fotos zu sehen ist.) Doppelt autsch! Über Facebook erfahren wir leider (ja leider!) alles, auch Dinge, die man besser nicht wissen sollte oder will. Meistens haben sie gar nichts zu bedeuten, doch für unsere Eifersucht sind sie ein gefundenes Fressen. Wir lesen alle in den Tage- und Nächtebüchern unserer Freunde - und unseres Partners. Früher gab es da ein kleines Schloss, um Geheimes geheim zu halten, doch heute kann einfach jeder reingucken. Und das bringt gewaltig Krisenstoff mit sich. Problematisch ist der oft fehlende Kontext, Posts sind mehrdeutig und erzeugen Misstrauen und ungute Gefühle. Neue Freunde in der Freundesliste, reger Nachrichtenaustausch mit schönen Unbekannten, dessen Inhalt wir nicht kennen, wodurch wir uns ausgeschlossen fühlen, all das und mehr sind mögliche Auslöser für digitale Eifersucht, Unsicherheit und Misstrauen - zu diesen Schlüssen kam auch die kanadische Forscherin Amy Muise, die das Phänomen nicht als Erste untersuchte. Besonders gefährdet sind frische Beziehungen, in denen das gegenseitige Vertrauen noch nicht so tief ist. Auch Beziehungen, in denen ein Partner von Grund auf stark eifersüchtig ist oder unter einem geringen Selbstwertgefühl leidet, haben es schwer.

Fazit: Facebook-Account löschen?

Und nun? Sollen wir alle unseren Account löschen, sobald wir in einer Beziehung sind? Das kann nicht die Lösung sein, viel mehr ist es der bewusste Umgang, der zählt. Und, Hand aufs Herz, selbst wenn manch eine Eifersucht berechtigt ist, wir sind alle keine Engelchen, und ein kleiner harmloser Flirt ist manchmal auch Balsam für das Ego. Außerdem wissen wir: Appetit holen ist erlaubt, doch gegessen wird zu Hause. In diesem Sinne sollte jedes Paar seine eigenen Grenzen feststecken und die Gefühle des jeweils anderen respektieren. Mit ein wenig Verantwortungsbewusstsein und Rücksichtnahme haben gute Beziehungen sehr gute Chancen, Facebook zu überleben. Und Mädels, ein Bad Boy bleibt ein Bad Boy, mit oder ohne Facebook. Nur, mit Facebook kommen wir ihm eher auf die Schliche;-)