Blog Rechnungskauf | Rechnungskauf | 24 Stunden Express Lieferung | Produkte bis 80% reduziert | kostenlose Beratung unter 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Die besten Hausmittel für schöne Fingernägel

shutterstock_114513709
Olivenöl hilft bei brüchigen Fingernägeln.

Wer gepflegte Hände und Nägel haben möchte, muss nicht immer ein Nagelstudio aufsuchen. Denn die heimische Küche bietet Hilfsmitteln an, auf die wir im Notfall zurückgreifen können. Auch manche Schönheitstipps aus Großmutters Zeiten bringen Nägel schnell wieder auf Hochglanz.

Kieselerde für einen kräftigen Nagel

Brüchige Fingernägel sind ein wahrer Albtraum für viele Frauen und besonders ärgerlich, wenn die Nägel für einen bestimmten Anlass schön und gepflegt aussehen sollen. Hilfe bringen hier gleich zwei alte Hausmittel: Brennnessel und Kieselerde. Ihre Wirkstoffe bewirken eine Kräftigung des Nagels. Dazu müsst Ihr Brennnesselblätter aufkochen und kurz ziehen lassen. Die Blätter werden entfernt und im Sud wird eine Tablette Kieselerde aufgelöst. Nun könnt Ihr Eure Hände oder nur die Nägel darin eintauchen. Bereits nach dem Handbad sind die Nägel weich und splittern nicht. Ein weiteres Mittel aus der Küche ist Olivenöl. Damit einfach die Nägel einreiben und das Ganze einwirken lassen. Danach fühlen sich die Fingernägel sofort geschmeidig an.

Auf die Ernährung achten

Ursache für brüchige Nägel kann eine einseitige Ernährung sein. Weiße Punkte auf den Fingernägeln deuten auf Eisen-oder Zinkmangel hin. Dagegen helfen Eisen- und Zinkpräparate, die zwar nicht jeder zu Hause hat, aber im Drogeriemarkt oder in der Apotheke erhältlich sind. Auch häufiges Duschen trocknet die Nägel aus. Sie werden spröde und brechen leichter. Daher solltet Ihr Euren Fingernägeln regelmäßig ein Ölbad gönnen, da sich das Öl wie eine Schutzschicht um den Nagel legt und so verhindert, dass er austrocknet. Gegen brüchige Fingernägel hilft auch ein ganz einfacher Tipp: regelmäßiges Kürzen. Denn auch längere Nägel brechen schnell und sollten daher frühzeitig gekürzt werden. Die Nägel sind an der Spitze etwas dünner, durch regelmäßiges Kürzen werden diese jedoch kräftiger und reißen vorn nicht ganz so schnell ein.

Zwiebelsaft gegen Nagelbettentzündung

Mit Zwiebelsaft kann man gegen eine Nagelbettentzündung vorgehen. Einfach in den Zwiebelsaft etwas Honig mischen und darin die Nägel eintauchen oder mit einem kleinen Schwamm die Nagelhaut damit bestreichen. Es wirkt wirklich!

Hilfe für Raucher

Gelbe Fingernägel - dieses Problem kennen viele Raucher. Je mehr man raucht, desto gelber werden diese. Das sieht natürlich alles andere als schön aus und auch mit Nagellack lassen sich die Verfärbungen nur schwer entfernen.  Doch es gibt Abhilfe. Für alle, die unter unschönen gelben Nägeln leiden, empfehlen wir die Fingernägel morgens und abends mit einem Stück Zitrone einzureiben. Alternativ könnt Ihr auch eine halbe Zitrone auspressen und die Fingernägel darin einige Minuten eintauchen oder mit einer Bürste bearbeiten. Die Säure sorgt dafür, dass die Nikotinflecken langsam verblassen und verschwinden.

Professionelle Pflege

Falls Ihr jedoch keine der genannten Hausmittelchen bei Euch vorfindet oder Eure Nägel doch lieber in die Hände von Profis legt, dann empfehlen wir Euch die Nagelpflegeprodukte von Jolifin.