NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-3 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Das Herbst-Must-have 2014: die Mütze

shutterstock_145290589

Einst war die Mütze ein rein praktisches Kleidungsstück. Aus dicker Wolle hielt sie Haupt und Ohren warm. Doch alleine darum geht es schon lange nicht mehr. Mittlerweile zu einem beliebten Modeaccessoire avanciert, ist sie auch in diesem Herbst ganz vorne mit dabei. Bad-Hair-Day, Good-Hair-Day - egal! Hauptsache Mütze!

Die Qual der Wahl

Bei soviel Mützen weit und breit, fällt es nicht leicht, sich für eine Kopfbedeckung zu entscheiden. Am Besten, man nimmt gleich zwei, oder drei oder gar fünf. Denn genug kann man in dieser Saison mit Sicherheit nicht haben, denn Mützen liegen voll im Trend. Stars wie Jessica Alba, in schwarzer Strickmütze mit Glitzersteinen, als auch die gesamte Streetstyle-Szene geht kaum mehr ohne Kopfbedeckung aus dem Haus. Strickmützen aus dicker Wolle mit Zopfmuster, Bommelmützen oder Fellmütze, alles ist vertreten: in flauschiger oder herbstlich dünner Ausführung, von dezenten Winterfarben über quietschbunt bis hin zu Neon; alle möglichen Stilrichtungen, die an Kosaken, Trapper und die klassischen Norweger erinnern. Einer wahren Fashionista reichen in dieser Saison wahrscheinlich keine fünf. Fashion-Insider küren wohl daher die Fliegermütze als diesjähriges Must-have. Dank des hochklappbaren Ohren- und Nackenschutzes kann man im Handumdrehen zwischen zwei verschiedenen Looks hin und her switchen. Auch ein Renner in dieser Saison: die Schlumpfmütze. Trendy im Partnerlook: Er trägt sie eng im Beanie-Style, sie extra weit in Oversize. Irgendwie süß.

Welches Haarsytling unter der Mütze?

Klar, natürlich könnt ihr an Bad-Hair-Days immer noch das gesamte Kopfhaar irgendwie darunter verstecken, doch an den guten Tagen ist, selbst mit Mütze, Haarstyling angesagt. Also, bitte nicht noch mal 5 Minuten weiterschlafen, wenn der Wecker morgens klingelt. Besonders angesagt in puncto Mützenfrisur ist in diesem Jahr ein einfacher Seitenzopf. Und nicht nur für Girlies: Gretchenzöpfe. Wer es cooler mag, frisiert sich einen langen Seitenscheitel oder föhnt sich eine Tolle, die unter der Mütze hervorguckt. Glamouröse Wellen sehen bei langen Haaren umwerfend aus. Am schönsten sind diese zu eher dünneren Mützenstoffen. Anti-Frizz-Stylingprodukte und Haaröle sind dabei eure kleinen Helferchen, dass die Mähne nicht davon fliegt. Und bitte Haarkuren und eine extra Portion Pflege nicht vergessen. Häufiges Mütze tragen strapaziert die Haarstruktur. Ausgiebige Pflege ist daher ein absolutes Muss!