NEU Versand 3,95 € - frei ab 50 € (DE)  |  Lieferzeit 1-3 Tage od. 24h-Express  |  Rechnungskauf  |  Blog  |  kostenlose Beratung 0800 436 5000 oder per WhatsApp 

Das Accessoire unter den Frisuren: der Blunt Cut

shutterstock_92978938

Seit dieser Saison ist der Blunt Cut nicht nur auf dem Runway ein Renner. Karen Elson machte ihn zum Hingucker schlechthin: Zum Start der internationalen Fashion Weeks ließ sich das Model einen knallrot eingefärbten Blunt Cut schneiden und zog damit alle Blicke auf sich.

Der Blunt Cut, flapsig auch „Nicht-Haarschnitt“ genannt, erfährt trotz einfacher Mittel große Wirkung. So auch das Motto dahinter. Das gesamte Haar wird auf eine Länge geschnitten, damit eine akkurate Linie entsteht. Der Trendschnitt ist mit dem Bob und dem Pixie Cut verwandt, und wird daher auch gerne als deren großer Bruder bezeichnet. Auch auf Schauen von Carven und Donna Karan bekam der Blunt Cut seinen Auftritt. Dass hier Meister am Werk waren, steht außer Frage, denn das gekonnte Finish ist bei diesem Schnitt besonders wichtig. „Es ist nur ein dünner Grat, auf dem man wandelt, wenn man mit Einfachheit arbeitet. Man kann es auch schnell übertreiben. Wenn man den Blunt Cut richtig machen will, muss man ihn personalisieren. Wenn der Schnitt getrocknet ist, fange ich zum Beispiel noch einmal an. Ich nenne es ‚zurückschneiden‘ – einzelne Strähnen werden eingedreht und beschnitten, um kleine unregelmäßige Längen zu kreieren. Das schafft die nötige Textur, die die Schwere aus den richtigen Partien der Haare nimmt, während der Gesamtschnitt einfach und geradlinig bleibt“, so Tophaarstylist Joey Silvestara in einem Interview mit intothegloss.com zur Trendfrisur 2014. Gestylt wird am liebsten im Wetlook, zudem der Blunt als Mittelscheitel glatt an den Kopf gegelt wird. Ganz anders und sophisticated angehaucht kommt der Look mit leichten Wellen, wie es von Ida Sjöstedt vorgemacht wurde.  Mit zurückgestecktem Pony präsentiert uns Topmodel Karlie Kloss die neue Must-have-Frisur 2014 mit Starallüren. Auffällige Accessoires können und sollten (!) zu hause gelassen werden. Der Blunt Cut reicht als Single-Eyecatcher völlig aus.